NRW gegen Horrorclowns

Mit einer Kettensäge geht ein Clown gestern Abend in Wesel auf eine Spaziergängerin los. Weitere Fälle unter anderem in Essen, Wuppertal und in Dortmund. Dort hören Nina und Daria an einer S-Bahn-Haltestelle Schreie, dann ein fieses Lachen. Sehen jemanden im Gebüsch stehen. Ihr Erlebnis posten sie in einer neuen Facebookgruppe. „Horror Clowns in NRW“, heißt diese und wurde erst gestern Abend von Fabian Happe aus Senden gegründet.  Auch Rainer Wendt von der Deutschen Polizeigewerkschaft warnt vor den Clowns. „Die Clowns sind nicht nur Idioten, sie sind Straftäter. Jemanden auf so widerliche Weise zu erschrecken, ist Körperverletzung“ Außerdem fordert er höhere Strafen. Nina und Daria aus Dortmund stehen heute noch unter Schock. 

NRW gegen Horrorclowns (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 21.10.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen