Nach Hausexplosion Bewohner in Untersuchungshaft

Der 48-jährige Mann, der das Mehrfamilienhaus in Dortmund-Hörde absichtlich in die Luft gesprengt haben soll, ist außer Lebensgefahr und sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Er bestreitet die Tat, sagt die Staatsanwaltschaft heute. Der Mann war selbst schwer verletzt worden, lag mehrere Wochen im Koma. Der 48-jährige gilt als psychisch krank. Bei der Explosion wurde eine 36-jährige Krankenschwester getötet.

Nach Hausexplosion Bewohner in Untersuchungshaft (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: Dortmund, Explosion , Hörde , Koma , Mann, Mehrfamilienhaus, Mord , Tat , Untersuchungshaft , Vorsätzlich

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 08.05.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *