Lidl-Erpresser

Vor dem Landgericht Bochum tarnt sich das mutmaßliche Gauner-Ehepaar mit Aktendeckeln. Bei ihrem Versuch einen Discounter zu erpressen, trugen sie dagegen noch Masken. Rudiger aus Gelsenkirchen nannte sich Mr. X und wollte laut Anklage von Lidl elf Millionen Euro erpressen. Gemeinsam mit Frau Liane. Am Abend des 22. Oktobers 2012 explodierte vor einer Lidl-Filiale in Oberhausen ein Sprengsatz. In Bottrop ein Zweiter. Eine Frau wurde verletzt. Wie gefährlich die Rohrbomben sind und wie einfach man diese bauen kann, haben wir damals mit einem Waffenexperten getestet. Der Grund für die Erpressung: Der Traum von einem Haus in Spanien. Der Vorwurf heute unter anderem: Versuchter Mord. Im März soll das Urteil gefällt werden.

Lidl-Erpresser (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 18.01.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *