Kommentar zur Entscheidung der Essener Tafel

Die Essener Tafel bleibt beim Aufnahmestopp für Ausländer. Hier unser Kommentar dazu.

Kommentar zur Entscheidung der Essener Tafel (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Zu unserem Beitrag bieten wir einen Service für Hörgeschädigte an.
Lesen Sie den Text unseres Beitrages hier nach:

Ein Kommentar von Filiz Ucar, SAT.1 NRW-Reporterin:

Gut, dass Jörg Sator bleibt. Es wäre eine Frechheit gewesen, wenn die sich mit ihrer Weltsicht durchgesetzt hätten, die den Chef der Essener Tafel als Nazi beschimpft haben.

Was ist da eigentlich in den letzten Tagen passiert?

Sator hat sich dafür entschieden, dass Ausländer erst mal nichts mehr bei der Essener Tafel bekommen. Ja – darüber kann und muss man streiten.

Aber eins ist doch klar: Er hat damit gleich mehrere Probleme lösen wollen, die ihm andere eingebrockt haben – vor allem die Politik.

Zur Essener Tafel müssen zum Beispiel viele alte Menschen, deren Rente nicht reicht. Allein das ist schon ein Skandal.
Dann kommen Massen von allein gelassenen Flüchtlingen. Und viele von Ihnen pöbeln. Das kann doch nicht sein! Sator spricht an und nichts passiert.

Und als Folge bleiben die anderen Bedürftigen weg, weil sie sich nicht mehr hin trauen.

All das musste dann ein Ehrenamtler lösen: Das Armuts- und das Flüchtlingsproblem und übles Verhalten gleich mit. Politiker und Menschen, für die das alles kein Problem ist, haben ihn damit schön allein gelassen.
Aber selbst die Kanzlerin war sofort mit Kritik da, als der Mann etwas entschieden hat. Und andere haben ihm als Dank Hakenkreuze auf seine Autos gesprüht.

Ich habe Jörg Sator in den letzten Tagen kennengelernt. Der Mann ist kein Nazi. Er verdient, dass man ihm zuhört, ihn ernst nimmt und dass man ihm hilft. Ich hoffe, dass diesmal das Versprechen eines runden Tisches mehr ist, als sonst. Nämlich nur der Versuch, Probleme unter den Tisch zu kehren. Das wäre dann nämlich die nächste Frechheit!

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 27.02.2018 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen