Kein Holocaust-Opfer: Lebenslüge einer Künstlerin

Jahrelang soll eine Künstlerin vorgetäuscht haben, Holocaust-Opfer gewesen zu sein. Das will die Stadt Recklinghausen jetzt herausgefunden haben. Die Werke der angeblichen Jüdin sind derzeit in der Kunsthalle in Recklinghausen zu sehen. Wir haben die ganze Geschichte für Sie zusammengefasst.

Kein Holocaust-Opfer: Lebenslüge einer Künstlerin (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: Biografie, Holocaust, Jüdin, Katholisch, Kunsthalle, Künstlerin, Lebenslüge, Opfer, Recklinghausen, Rosemarie Kozcy, Werke

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 08.11.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *