Handy-Kontrollen auf NRWs Straßen

Das Handy am Steuer benutzen, wurde bislang mit einem Punkt und 60 Euro bestraft. Doch die wohl größte Strafe kann aber ein Unfall sein, der das Leben kostet. Und weil das Nutzen des Mobiltelefons immer häufiger der Grund für Unfälle im Straßenverkehr ist, hat Innenminister Ralf Jäger heute verstärkte Kontrollen durchführen lassen.

Handy-Kontrollen auf NRWs Straßen (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: , Autobahn, Autofahren, Autofahrer, Autounfall, Dortmund, Führerschein, Handy, Handysünder, Kontrolle , Punktekonto, WhatsApp, Zivilfahnder

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 21.03.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *