Frühchen-Tod in Lippstadt wird untersucht

Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat ein Gutachten zum Tod eines Frühchens in Lippstadt in Auftrag gegeben. In der Frühgeborenen-Station des Evangelischen Krankenhauses hatten sich im Januar gefährliche Keime ausgebreitet. Das Gutachten soll jetzt genau klären, warum das kleine Frühchen an einer Infektion gestorben ist. Bei anderen Kindern wurde der Keim zwar entdeckt, sie starben aber nicht daran. Um Sicherheit zu bekommen, wurde die Staatsanwaltschaft von der Krankenhaus-Leitung eingeschaltet . In zwei Monaten könnte es Ergebnisse geben.

Frühchen-Tod in Lippstadt wird untersucht (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 01.02.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *