Folter am Kanal

Das Landgericht Münster hat heute drei Teenager verurteilt: Eine 17-jährige muss sechs Jahre in Haft, ihr 18-jähriger Freund fünf Jahre und drei Monate hinter Gitter und einem 19-jährigen Mittäter aus Lünen blühen vier Jahre und neun Monate Knast. Die Angeklagten hatten ihr Opfer – den 20jährigen Jakob T. – unter einem Vorwand an den Kanal gelockt. Dort haben Sie in stundenlang gequält. Das hatten sie in dem Prozess auch gestanden und sich entschuldigt. Der Grund für die Folter: Die 17-jährige Freundin der beiden Jungen hatte behauptet – der Auszubildende Jakob T. habe sie vergewaltigt. Die Freunde wollten dafür Rache nehmen. Doch diese Vergewaltigung war nur erfunden.

Folter am Kanal (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 20.12.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *