Explosion offenbart Drogenlabor

Die Gas-Explosion in einem Keller in Köln hat offenbar ein Verbrechen aufgedeckt: Das Tonstudio an der Burgmauer war offenbar auch gleichzeitig eine Tarnung. Die Ermittler der Spurensicherung haben nämlich deutliche Hinweise darauf gefunden, dass hier mehr als nur Musik produziert wurde. Der Keller war wohl gleichzeitig ein Drogenlabor. Am Montagabend waren in Köln im Keller zwei Propangasflaschen explodiert – zwei Männer wurden dabei schwer verletzt. Ein Mann soll beide Hände verloren und brennend auf die Straße gerannt sein, berichten Zeugen. Die zweiunddreißig- und fünfunddreißig Jahre alten Männer sind so schwer verletzt, dass sie bisher noch nicht vernommen werden können.

Explosion offenbart Drogenlabor (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 07.02.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *