Erwürgt mit bloßen Händen

Obwohl er wusste, dass das Kind regelmäßig Nahrung brauchte, überließ er den Säugling seinem Schicksal – sagte heute der Staatsanwalt im Landgericht Wuppertal. Austin E. ist angeklagt. Der Nigerianer soll eine 21-Jährige mit bloßen Händen erwürgt haben. Dann ließ er das Baby in der Wohnung alleine zurück. Nachbarn hörten die kläglichen Rufe des Babys – holten die Polizei. Austin E. droht jetzt lebenslange Haft.

Erwürgt mit bloßen Händen (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 20.01.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *