Ein wahrer Kunstschatz

Bekommen Sie hier einen Einblick in die private Sammlung der Kunstwerke von Heinz Richter, der auch als Fotograf und Friedensaktivist bekannt war. Finden Sie hier eine Galerie mit ausgewählten Bildern aus der Privatsammlung zum Durchklicken.

 Bild: Doris Sach,

Die eigene Privatsammlung stellte für den bildenden Künstler Heinz Richter einen ganz persönlichen Schatz dar. Denn es sind noch nie gezeigte Bilder des studierten Künstlers, die bisher auch noch nicht in den Verkauf gelangt sind. Der 1924 geborene Berliner, der auch als Fotograf und Friedensaktivist bekannt war, lebte zuletzt in Lüdenscheid und war bis zu seinem Tod leidenschaftlicher Künstler, der für seine Werke immer neue Ausdrucksformen suchte. So experimentierte er seiner Zeit mit unterschiedlichsten Materialien wie Aluminium, Schlacke, Kupfer, Kunstharz und Kohle, um den Blickwinkel zu verändern, ohne dem Zeitgeist zu unterliegen oder verkaufsorientierte Werke herzustellen. Seine Kunst gliedert sich in folgende Abschnitte: Früh- und Spätwerke, Wand- und Lichtobjekte, Ägypten und Bilder gegen Gewalt und Krieg für Versöhnung und Frieden. Nach dem Tod von Heinz Richter hat sich seine Nichte Doris Sach dazu entschlossen, ihm zu Ehren ein Privatmuseum in Lüdenscheid herzurichten. Dort können die Kunstwerke nach Absprache besichtigt und ein Teil der Privatsammlung käuflich erworben werden. Wenn Sie Interesse an den Werken haben steht Ihnen Doris Sach gerne zur Verfügung. Alle weitere Informationen finden Sie hier.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Doris Sach,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *