Datteln 4 erlaubt

Das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 darf laut Entscheidung der Bezirksregierung Münster fertig gebaut und auch in Betrieb genommen werden. Bei Uniper, dem Betreiber, ist die Freude groß – bei den Gegnern tobt die Wut.

Datteln 4 erlaubt (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Seit mehr als sieben Jahren muss Rainer Köster den Ausblick auf Datteln 4 ertragen. Sein Haus in Datteln liegt weniger als fünf Kilometer von dem Steinkohlekraftwerk entfernt. Noch qualmt es nicht aus dem riesigen Kühlturm, denn seit 2009 ist das Bauprojekt, auch Dank seiner Bürgerinitiative, gestoppt.

Doch jetzt der Rückschlag. Das Oberverwaltungsgericht Münster erteilt heute die Immissionsschutz rechtliche Genehmigung. Heißt: Es darf weiter gebaut werden und ans Netz.

Vor allem beim Quecksilberausstoß hat Uniper – der Betreiber von Datteln 4 nachgebessert. Unter anderem deswegen war die heutige Genehmigung in den Augen des Energieunternehmens möglich.

Rainer Köster hat starke Verbündete. Der Bund für Umwelt und Naturschutz will gegen die heutige Genehmigung vorgehen und klagen. Ein weiteres Verfahren gegen Datteln 4 wegen der Nähe zu Wohn- und Naturschutzgebieten läuft noch. Doch jetzt darf Uniper erst einmal weiter bauen. Zwei Jahre wird die Fertigstellung von Datteln 4 voraussichtlich dauern. Dann könnte Rainer Köster zusätzlich zur aktuellen Aussicht auch noch einen rauchenden Kühlturm direkt vor der Türe haben.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 19.01.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *