Böller auf Pferde geworfen

Bei Moers sollen gestern Abend Böller auf zwei Pferde geworfen worden sein. Die Tiere gingen durch, rannten in Panik auf die A40. Eine Frau raste in die Tiere – sie wurde schwer verletzt, die beiden Tiere überlebten den Zusammenstoß nicht.

Böller auf Pferde geworfen (Foto: Telenews Network)

 Bild: Telenews Network,

Voller Panik rannten die zwei Pferde in Moers vor dem Krach eines Böllers davon – direkt auf die A40. Mehr als zwei Kilometer galoppierten die Pferde die Autobahn entlang. Dabei hatte die Polizei noch versucht sie zu stoppen, wollte die Pferde mit Streifenwagen Richtung Böschung abdrängen.

Doch eine Autofahrerin kann den Tieren nicht ausweichen und rammt sie frontal. Für die Pferde kam jede Hilfe zu spät, die Fahrerin musste schwer verletzt ins Krankenhaus. Und das nur wegen eines Böllers. Den hatte eine 17-Jährige offenbar noch von Silvester übrig und im Garten gezündet. Die Pferde hatte sie wohl nicht gesehen.

Eigentlich hätte der Böller laut Gesetz aber gar nicht mehr gezündet werden dürfen. Das ist nur an Silvester und Neujahr erlaubt.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 03.01.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Telenews Network,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen