Aus Geldnot: Rentner droht Lebensmittel zu vergiften

Süßigkeiten mit Zyanid vergiften. Damit hat ein Dortmunder Rentner gedroht. Sowohl der Bonner Süßwarenkonzern Haribo, als auch die Supermarktkette Kaufland sollen erpresst worden sein. Je eine Million Euro soll der 74-jährige Dortmunder gefordert haben. Das ganze flog auf und dann begründete er seine Tat. Die Altersarmut habe ihn einfach verzweifeln lassen. 

Aus Geldnot: Rentner droht Lebensmittel zu vergiften (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 17.02.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *