Apotheker aus Afghanistan: Plötzlich wird ihm die Arbeitserlaubnis entzogen

Mit einem Posting auf Facebook verabschiedet sich die Bären Apotheke in Erkrath erstmal von ihrem Mitarbeiter Bahir Baran. In seiner Heimat Afghanistan ist er studierter Apotheker. Sieben Monate hat der anerkannte Flüchtling schon bei Wolfgang Wittig gearbeitet, hatte auch eine Arbeitserlaubnis. Doch plötzlich wurde diese von den Behörden wieder zurückgezogen. 

Apotheker aus Afghanistan: Plötzlich wird ihm die Arbeitserlaubnis entzogen (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 07.06.2017 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *