Wirt duldet keine Burka

Verschleierte Frau muss Lokal verlassen

In Bielefeld verweist ein Wirt eine vollverschleierte Frau aus seinem Restaurant, weil sie ihre Burka nicht ablegen wollte.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Wirt duldet keine Burka (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Hat er richtig gehandelt?

Ein Wirt hat eine vollverschleierte Frau aus seinem Lokal geworfen, weil er seine Gäste sehen möchte. Jetzt wird ihm Rasissmus vorgeworfen.

Der Seekrug in Bielefeld wird gerade zu NRWs bekanntester Gaststätte. Doch das nicht etwa, weil es dort die besten Burger gibt, sondern wegen eines Vorfalls am Wochenende: Wirt Christian Schulz wirft am Samstag eine Frau aus seinem Lokal, weil sie eine Vollverschleierung trägt. Zusammen mit einer unverschleierten Frau und mehreren Kindern kommt sie in die volle Gaststätte.

„Die eine Frau war komplett in schwarz gekleidet. Nur ihre Augen konnte man sehen.“ so Schulz zum Westfalenblatt. Und: „Ich möchte meine Gäste sehen.“ Deshalb bittet er sie, den Schleier abzunehmen – aus religiösen Gründen verweigert die Frau das und verlässt die Gaststätte schimpfend, wirft dem Wirt eine Textilallergie vor.

Kurze Zeit später bekommt der Wirt auf seiner Facebook-Seite immer mehr negative Bewertungen, ein Shitstorm prasselt auf den 58-Jährigen ein – viele werfen ihm Rassismus vor. Er verteidigt sich mit einem Foto, auf dem er zusammen mit seinem Koch zu sehen ist: Einem Mann aus Ghana. Außerdem habe er bloß sein Hausrecht durchgesetzt, heißt es heute vom Wirt auf Facebook. Auch viele Facebook-Nutzer verteidigen das Vorgehen des Gastronoms.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 15.09.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    46 Kommentare anzeigen