Verfahren gegen Hinz

Die Essener SPD hat ein Parteiordnungsverfahren gegen Petra Hinz eingeleitet. Eine Schiedskommission wird dann entscheiden ob die 54-Jährige nur gerügt wird, in Zukunft kein Mandat mehr ausüben darf oder gleich ganz aus der Partei fliegt. Außerdem erwarten Thomas Kutschaty und der Rest des Essener SPD Vorstandes von Petra Hinz dass sie innerhalb von 48 Stunden ihr Bundestagsmandat niederlegt. Hinz hatte Teile ihres Lebenslaufs komplett erfunden. Sie hat mittlerweile zugegeben weder Abitur noch einen juristisches Staatsexamen gemacht zu haben. Statt ihr Mandat niederzulegen hat sie sich heute aber nun erstmal krank gemeldet.

Verfahren gegen Hinz (Foto: Bundestag)

 Bild: Bundestag,

Schlagwörter: Abgabe, Abitur, Bundestagsmandat, Essen, Fälschung, Krankmeldung, Lebenslauf, Mandat, Parteiausschluss, Petra Hinz, Schiedskommission, SPD, Staatsexamen, Ultimatum, Vorstand

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 02.08.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Bundestag,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*