Sitzung bei ThyssenKrupp

Hinter verschlossenen Türen haben sich heute in Duisburg die Betriebsräte von ThyssenKrupp getroffen. Ein Krisengespräch – der Stahlriese plant sein komplettes Geschäft umzubauen, um wieder höhere Gewinne präsentieren zu können. Was die Chefs genau planen, ist noch nicht durchgesickert – es heißt aber von Teilnehmern der Sitzung heute – dass der Vorstand von Thyssen Krupp in den nächsten zwei Jahren rund 200 Millionen Euro an Personalkosten einsparen will – das bedeutet wohl wieder Entlassungen. Ende des Monats wollen die Mitarbeiter bei einer Großdemo um ihre Jobs kämpfen.

Sitzung bei ThyssenKrupp (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: Betriebsrat, Demonstration, Duisburg, Geschäft, Gewinn, Großkonzern, Industrie, Krisengespräch, Personalkosten, Stahlkonzern, Vorstand, Wirtschaft

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 12.08.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*