Polizeimaßnahmen bei Pro-Erdogan Demo

Mehr als 30.000 Menschen werden voraussichtlich an der Pro-Erdogan Demo in Köln teilnehmen. Polizeipräsident Jürgen Mathies erklärte allerdings heute, dass die Demo vielleicht doch noch verboten werden könnte. Falls nämlich Mitglieder der türkischen Regierung eingeflogen werden. Das könnte dazu führen, dass die Sicherheit in der aufgeladenen Situation nicht mehr gewährleistet werden könnte. Nach jetzigem Stand findet die Demo aber statt. 2300 Polizisten werden eingesetzt, 8 Wasserwerfer stehen bereit. Denn es gibt mehrere Gegendemonstrationen, gewaltbereite Hooligans und Linksautonome werden erwartet.

Polizeimaßnahmen bei Pro-Erdogan Demo (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: Ausnahmezustand, Demonstration, Erdogan, Gegendemonstration, gewaltbereit, Hooligans, Köln, Linksautonom, Politik, Polizeichef, Sicherheit, Verbot

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 29.07.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*