Nitrat belastet Grundwasser

Wenn der Bauer das Feld düngt, dann stinkt das nicht nur, sondern es wird mittlerweile zu einem echten Problem für das Grundwasser. In der Gülle ist Nitrat drin, das sickert ins Grundwasser und landet dann bei uns im Wasserhahn. Weil immer mehr Tiere in Großställen gehalten werden, gibt es auch immer mehr Gülle. Ein aktueller Bericht des Bundesumweltministeriums zeigt: Vor allem in landwirtschaftlichen Gebieten ist das Grundwasser großflächig mit Nitrat belastet. So sind bei uns in Nordrhein-Westfalen schon 40 Prozent der Landesfläche betroffen. Besonders schlimm ist es im Kreis Wesel und im Rhein-Kreis Neuss. Nitrat ist krebserregend. Jetzt gibt es wegen der Nitratwerte auch Ärger von der EU. Deutschland soll gerichtlich gezwungen werden, die so genannte Nitrat-Richtlinie strenger einzuhalten.

Nitrat belastet Grundwasser (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 16.09.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *