Namen für tote Babys

Wenn Eltern ihre Kinder töten, ist der Grabstein meistens ohne Namen

Die evangelische Pfarrerin Zusanna Hanussek setzt sich dafür ein, dass getötete Babys einen Grabstein und einen Namen erhalten, wenn die Eltern es selbst nicht machen . Denn gesetzlich dürfen das bisher nur die Erziehungsberechtigten – die ihre Kinder selbst getötet haben.

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Namen für tote Babys (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Ein Grabstein ohne Namen – für ein Baby das keinen interessiert hat – von seiner eigenen Mutter getötet. Zusanna Hannusek will nicht, dass dieses Kind ohne Namen bleibt: „Die Mutter war alleine. Und aus welchen Gründen auch immer, sie hat dieses Kind nicht versorgt und so ist das Kind über zwei Tage hinweg gestorben. Man kann sich vorstellen welche Qualen das Kind durchleiden musste – in diesem schrecklichen kurzen Leben.

Innerhalb von zwei Jahren hat Zusanna Hanussek schon für drei Babys hier in Gelsenkirchen einen Stein für dessen Grab aussuchen müssen.

2014 gab es laut einer Analyse von „Terre des hommes“ 16 Fälle in ganz Deutschland, bei denen Babys schon tot ausgesetzt wurden oder kurz danach starben. Fünf davon in NRW. In Krefeld wurde eine Babyleiche in einem Park gefunden – 24 Stunden alt. In Siegen ein wenige Tage alter Säugling in einer Kühltruhe und in Dortmund eine Babyleiche in einem Keller eines Mehrfamilienhauses. Alles Kinder die für Zusanna Hunnusek einen Namen verdient haben – wie Gottlieb. Doch offiziell ist der Name nicht, denn gesetzlich dürfen nur die Sorgeberechtigten einen Namen geben. Die Eltern, die ihr Kind wie Gottlieb einfach sterben ließen. Zu diesen Kindern hat Zusanna Hannusek jetzt eine ganz besondere Bindung. OT: Diese Kinder sind einfach da, sie gehören jetzt zu mir. Dank ihr ist Gottlieb jetzt keine Nummer mehr – sondern ein Kind mit einem Namen, an das Zussanna Hannusek sich immer wieder erinnert, auch wenn Gottlieb nur 2 Tage alt wurde.

Schlagwörter: Baby, Begräbnis, Bestattung, Eltern, Gelsenkirchen, Grab, Grabstein, Leiche, Leichnam, Namen, Namenlos, Namensgebung, Säugling, traurig

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 05.07.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

Einen Kommentar