Mordprozess nach neun Jahren

Anke S. wurde vor neun Jahren in dieser Kölner Salatbar erstochen und im Kühlraum abgelegt. Erst heute steht ihr mutmaßlicher Mörder endlich vor Gericht. Der 36-Jährige war erst im Herbst letzten Jahres durch eine DNA-Spur an einer Menthol-Zigarette überführt worden. Er ließ durch seinen Anwalt verlauten, er räume die Tat vom Prinzip her ein und entschuldige sich in aller Form bei der Familie des Opfers. Auch weil sie solange im Ungewissen leben musste. Dem Angeklagten droht lebenslange Haft.

Mordprozess nach neun Jahren (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: DNA, Entschuldigung, Gericht, Geständnis, Köln, Kühlraum, Mord, Reue, Salatbar, Spuren, Ungewissen, Verjährung

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 15.08.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*