Mord ohne Leiche

Das Gericht in Bonn hat ab heute eine schwierige Aufgabe: Die Richter sollen noch einmal versuchen herauszufinden, ob der ehemalige Krankenhaus-Koch Dirk D. seine Ehefrau Sandra wirklich zerstückelt hat. Der Prozess wird neu verhandelt. Das Problem: Es gibt keine Leiche. Die Geschichte erinnert an einen Krimi: Sandra D. verschwindet spurlos. Ehemann Dirk D. gesteht seiner Geliebten, den Mord begangen zu haben. Die Leiche habe er zerstückelt und im Krankenhaus-Müll verschwinden lassen – doch Spuren dafür fanden Ermittler nie. Im ersten Prozess war Dirk D. zu elf Jahren Gefängnis verurteilt worden – der Bundesgerichtshof hob das Urteil auf, zu wenig Beweise. Dirk D. ist aktuell frei. Das Landgericht Bonn muss jetzt ein neues Urteil fällen.

Mord ohne Leiche (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: Anklage, Bonn, Bundesgerichtshof, Gericht, Krankenhaus, Kriminalität, Mord, Prozess, Staatsanwaltschaft, Zerstückelung

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 29.08.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*