Luxus-Abschiebung oder Muss?

Drei Straftäter aus Guinea wurden mit einem Privatjet zurückgeflogen

13 Beamte mussten die drei Männer auf dem Rückflug im Privatjet begleiten. Laut Innenministerium waren die zu gefährlich, um mit einem Linienflug zurückgebracht zu werden.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Luxus-Abschiebung oder Muss? (Foto: SAT.1 NRW)

SymbolbildBild: SAT.1 NRW,

124.607,49 Euro – das hat das Land NRW berappt, um die drei Männer aus Guinea zurück in ihr Heimatland zu schicken. Mit einem normalen Linienflug wären das gerade einmal 1.200 Euro gewesen. Doch laut NRW Innenministerium wäre es nicht möglich gewesen, die Straftäter mit einem Linienflug nach Guinea zurück zu schicken. Zu groß sei die Gefahr gewesen, die von den Männern aus ausgeht.

Schlagwörter: Abschiebung, Ausländer, Bulgarien, Flüchtling, Fluggäste, Gefahr, Innenministerium, Kriminell, Kriminelle, Linienflug, Privatflugzeug, Privatjet, Straftat, Straftäter, teuer

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 06.07.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*