Kraft per Mail beleidigt – Strafe!

Jeder regt sich mal über Politiker oder deren Politik auf, aber seien Sie vorsichtig, wo und wie sie das tun: Weil er Ministerpräsidentin Hannelore Kraft beleidigt hat, ist ein 53-Jähriger Mann heute vom Amtsgericht Köln zu 2250 Euro Strafe verurteilt worden.
Er hatte Kraft zwei E-Mails geschrieben. Den Vorschlag der Ministerpräsidentin Langzeitarbeitslose als Flüchtlingshelfer einzusetzen, kommentierte der Mann mit dem Satz: „Sie müssen einen IQ wie ein Toastbrot“ haben. Kraft stellte persönlich einen Strafantrag.

Kraft per Mail beleidigt - Strafe! (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: Beleidigung, Bußgeld, E-Mail, Flüchtlingshelfer, Geldstrafe, Gerichtsurteil, Hannelore Kraft, Intelligenzquotient, Landzeitarbeitslose, Politik, Politiker, Schreiben, Strafantrag, Toastbrot, Vorschlag

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 20.07.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*