Keine Gentechnik bei Monsanto

Die Übernahme ist noch nicht genehmigt, doch die Vereinigung von Bayer in Leverkusen mit dem US Saatgut-Konzern Monsanto sorgt weiter für Schlagzeilen: Es geht vor allem um die Angst vor gentechnisch manipuliertem Saatgut. In Europa soll es das definitiv nicht geben, sagte der Chef von Bayer heute in der Süddeutschen Zeitung. Wenn die Gesellschaft so etwas ablehne, würde man es auch nicht über Umwege durchdrücken, heißt es. Die NRW-Bauern glauben das nicht und machen mobil gegen die Monsanto-Übernahme. Morgen wollen sie vor der Bayer Konzernzentrale in Leverkusen ein Protest-Aktion starten. Die Übernahme von Monsanto wird Bayer rund 66 Milliarden kosten. Die Aktionäre müssen noch zustimmen.

Keine Gentechnik bei Monsanto (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 10.10.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *