Kampmann für Flüchtlingskinder

Weil immer mehr Flüchtlinge in NRW leben, brauchen wir auch dringend immer mehr Kita-Plätze für die Kinder. Bevor es in eine reguläre Kita geht, sollen die Flüchtlingskinder aber in sogenannten Brückenprojekten betreut werden – wie in Essen. NRW Familienministerin Christina Kampmann hat am Vormittag eine Brückenkita besucht. Deutsch lernen ist hier das wichtigste Ziel. Heute wurde außerdem bekannt, dass die Landesregierung für diese Brückenkitas insgesamt 25 Millionen Euro bereitstellen will. Der Landtag muss aber noch grünes Licht geben.

Kampmann für Flüchtlingskinder (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: Beliebtheit, Brückenkita, Christina Kampmann, Erfolg, Essen, Familie, Flüchtlinge, Geld, Integration, Kinder, Kindertagesstätte, Kita, Ministerin, Projekt

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 12.07.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*