Hooligans verprügeln Touristen in Köln

Russische Hooligans waren auf der Rückreise von der EM

Russische Hooligans haben am Kölner Dom eine Gruppe spanischer Touristen verprügelt. Es könnte sich um die gleichen Hooligans handeln, die schon in Marseille für Schlägereien sorgten.

Hooligans verprügeln Touristen in Köln (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Sechs russische Hooligans haben gestern Abend in Köln drei Touristen zusammengeschlagen. Motiviert waren die Schläger vermutlich dadurch, dass die Spanier antifaschistische Sticker aufgeklebt haben. Die Polizei hatte die Truppe bereits im Auge, konnten schnell einschreiten und die Russen festnehmen. Sie waren auf der Rückreise von der Fußballeuropameisterschaft in Frankreich.

Zusammenhang mit Schlägereien in Marseille

Im Moment prüft die Polizei ob die Männer auch an den Krawallen in Frankreich beteiligt waren. Dort hatte es in Marseille Kämpfe zwischen russischen und englischen Hooligans gegeben. Die sechs Täter von Köln hatten Karten für die Spiele in Marseille. Sie sitzen mittlerweile in Untersuchungshaft. Möglicherweise werden sie nach Frankreich ausgeliefert, falls sie mit diesen Ausschreitungen zu tun hatten.

Schlagwörter: Aggression, Attacke, Bahnhof, Dom
, Fußball, Fußballfans, Gewalt, Hooligans, Köln, Prügel, Randale, Russen, Täter, Touristen, Überfall

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 17.06.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*