Hälfte aller Geldautomaten-Sprengungen aufgeklärt

Hälfte aller Geldautomaten-Sprengungen aufgeklärt (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Man kann es kaum glauben, aber das Innenministerium NRW in Düsseldorf hat es heute schriftlich erklärt: 2015 wurde über die Hälfte aller Geldautomaten-Sprengungen aufgeklärt.
Insgesamt 66 mal hat es geknallt, in vielen Fällen wurde Geld erbeutet. Tatsächlich steht seit gestern eine vierköpfige Bande in Kleve vor Gericht, die zumindest für 12 Geldautomaten-Explosionen verantwortlich sein soll – unter anderem in Dorsten, Goch und Xanten. Diese Männer waren allerdings wohl eher Trittbrettfahrer. Sie schafften es in keinem Fall an das Geld zu kommen.
Die sogenannte Audi-Bande, die Täter, die aus den Niederlanden zu uns kommen und oft sehr professionell vorgehen, hat die Polizei noch nicht erwischt. Und in diesem Jahr sind sogar bis jetzt schon über 70 Geldautomaten in die Luft gejagt worden.

Schlagwörter: Audibande, Dieb, Diebesbande, Diebstahl, Dorsten, Düsseldorf, Explosion, Geldautomat, Gerichtsprozess, Goch, Holland, Innenministerium, Kleve, Sprengung, Trittbrettfahrer, Xanten

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 24.06.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*