Erdogan Streit

Der Kölner Islamverband Ditib wehrt sich heute gegen Kritik er sei der verlängerte Arm des türkischen Präsidenten Erdogan in Deutschland. „Das sei eine Unterstellung“, sagte heute ein Sprecher der Ditib. Viele Politiker hatten zuletzt immer wieder Kritik geübt und einen Abgrenzung zu Erdogan angemahnt. Vor allem auch deshalb, weil der türkische Islamunterricht in den Schulen zumindest von der Ditib mitbestimmt wird. In NRW gibt es dafür allerdings eine Gruppe aus acht Mitgliedern, die Ditib hat in NRW nur einen Vertreter in der Gruppe. Doch auch der Chef der NRW Staatskanzlei übt Kritik: Franz-Josef Lersch Mense sagte, es „gäbe Zweifel, ob die Ditib den Kriterien zur Anerkennung als Religionsgemeinschaft“ entspricht. Man werde das prüfen.

Erdogan Streit (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: Anerkennung, Ditib, Erdogan, Islam, Islamunterricht, Islamverband, Köln, Kritik, Religion, Religionsgemeinschaft, Unterricht, Verband

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 09.08.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*