Darknet-Waffenhändler versteckt Waffen in Köln

Eine Kiste voller Waffen gehörte offenbar dem Waffenhändler, der über das sogenannten Darknet die Todeswaffe an den Münchner Amok-Killer Ali David Sonboly verkauft hat. Zoll und Staatsanwaltschaft haben den Waffenhändler gestern festgenommen. Bei der Vernehmung hat er den Beamten erklärt, dass er die illegalen Waffen an einem Kreisverkehr vergraben hätte. Die Ermittler hatten sich im Darknet als Kunden ausgegeben und sind dem Händler damit auf die Spur gekommen.
Ali David Sonboly hatte die Tatwaffe am 20. Mai von dem Mann gekauft. Im Juli tötete er damit neun Menschen in München und danach sich selbst.

Darknet-Waffenhändler versteckt Waffen in Köln (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: Alid David Sonboly, Amoklauf, Darknet, Handel, illegal, Internet, Köln, München, Schusswaffe, Versteck, Waffe, Waffenhändler

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 17.08.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*