Chemieunfall auf A42

Dieser Tanklaster hat heute für eine stundenlange Sperrung der A42 bei Gelsenkirchen gesorgt. Der Gefahrguttransporter hatte ein Leck im Tankstutzen. Daraus lief die giftige Chemikalie Xylol literweise auf die Autobahn. Xylol wird zur Herstellung von Kunst- und Klebstoffen genutzt. Mehrere Feuerwehrleute in Schutzanzügen rückten an, um die Gefahrenstelle zu sichern und die giftige Flüssigkeit abzupumpen. Kilometerlange Staus waren die Folge- auch die benachbarte Bahntrasse für Regionalzüge wurde gesperrt. Verletzt wurde bei dem Giftunfall niemand – nur der Geduldsfaden einiger Pendler im Stau dürfte während der Aufräumarbeiten gerissen sein.

Chemieunfall auf A42 (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: Autobahn, Chemie, Chemikalien, Feuerwehr, Gefahrgut, Gelsenkirchen, Leck, Sperrung, Tankstutz, Unfall

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 07.09.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *