Brunnen oder kein Brunnen …

... das ist hier die Frage

Den Salinenbrunnen des Düsseldorfer Künstlers Max Kratz – den wollte die Stadt hier hinstellen, nachdem er jahrelang eingelagert war. Man gräbt dafür ein großes Loch und legt schon mal alle Anschlüsse. Doch dann kommt der Sohn und Erbe des bereits verstorbenen Künstlers und sagt: unter Bäumen darf der Brunnen aus Kupfer gar nicht stehen. Weil er dann verdreckt und kaputt geht. 180.000 Euro haben die neuen die Wasseranschlüsse gekostet. Ein ganz schön teurer Spaß. Offenbar plant die Stadt jetzt im falschen Loch einen ganz anderen, neuen Brunnen zu bauen. Wo der Salinenbrunnen landen soll, weiß bisher noch niemand. Er wird erstmal wieder eingelagert. 180.000 Euro für die Katz. Und das nur, weil die Stadt Düsseldorf baut, ohne vorher nachzufragen…

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Brunnen oder kein Brunnen ... (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: Bau, Brunnen, Düsseldorf, Einlagerung, Fehlplanung, Kosten, Kunst, Künstler, Loch, Posse, Salinenbrunnen, steigen, Steuergeld, Steuergeldverschwendung, Wasseranschlüsse

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 07.07.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*