Bewährungsstrafe für EM-Prügler

Russische Fans verprügelten Touristen in Köln

Die vier russischen Männer, die auf der Rückreise von der EM spanische Touristen in Köln verprügelten, wurden bis zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt. In Russland sind sie weiterhin nicht vorbestraft.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Bewährungsstrafe für EM-Prügler (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Die Opfer wurden geschlagen und getreten, als sie schon am Boden lagen. Eines erlitt einen Nasenbeinbruch. Vier russische junge Männer verprügelten die spanischen Touristen, weil sie Aufkleber mit antifaschistischen Motiven auf Türen klebten.

Die russischen Fußballfans sollen laut internen Ermittlerkreisen aus der Hooligan-Szene stammen. Sie saßen seit der Tat vor sechs Wochen in Untersuchungshaft. Heute wurden sie in Köln zu Bewährungsstrafen von 10 Monaten bis zu einem Jahr verurteilt.

Weiße Weste in Russland

Die 26 bis 30-Jährigen waren nicht vorbestraft, deshalb entschieden sich die Richter für eine Bewährungsstrafe. Diese wird wohl aber in Russland nicht anerkannt werden: Mehrere Anwälte bestätigten uns heute, dass die Männer in Russland weiterhin nicht vorbestraft sein werden. Die Strafe wird lediglich eine Rolle spielen, sollten die Männer noch einmal nach Deutschland kommen.

Schlagwörter: Bewährung, brutal, Domplatte, Europameisterschaft, Faschismus, Fußball, Fußballfans, Gerichtsurteil, Hooligans, Köln, Rechtsradikal, Russen, Silvesternacht, Touristen

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 29.07.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*