Alkoholverbot in Herne geplant

Stadt Herne will keine Trinkgelage mehr dulden

In Herne könnte man es mit einem Bierchen in der Stadt bald schwer haben. Die Stadt Herne plant ein öffentliches Alkoholverbot.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Alkoholverbot in Herne geplant (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Geht die Stadt mit dem Verbot zu weit?

Die Stadt Herne will Alkohol in der Öffentlichkeit verbieten. Grund dafür sind Trinkgelage, die Anwohner stören und Müll hinterlassen.

Die Stadt Herne will sich Trinkgelage auf öffentlichen Plätzen nicht mehr länger anschauen. Seit Jahren gibt es immer wieder das Problem mit alkoholisierten Personen, welche die Anlagen für sich beanspruchen und Anwohner und andere Besucher stören. Deshalb soll ein Alkoholverbot nun für Ruhe sorgen.

Pakt der Sauberkeit

Die Änderung soll ein Teil des Herner „Pakts für Sauberkeit“ sein. Laut Medienberichten soll folgender Absatz den Konsum von Alkohol einschränken:

Fußgängerzonen, verkehrsberuhigten Straßen sowie auf allen öffentlichen Plätzen ist der Aufenthalt zum Genuss alkoholischer Getränke verboten, wenn hierdurch öffentliche Einrichtungen wie Ruhebänke, Grünanlagen, Spieleinrichtungen und Einrichtungen des ÖPNV dem Gemeingebrauch und damit ihrer Zweckbestimmung entzogen werden.

Wer sich also mit Freunden auf öffentlichen Plätzen, wie zum Beispiel im Park, trifft und dabei ein Bier trinkt, könnte bald Probleme bekommen. Auf der nächsten Sitzung des Stadtrates am 5. Juli soll die Änderung beschlossen werden.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 23.06.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen