1 Jahr auf Bewährung nach Grossmarktschiesserei

Karim Panahi hat bei diesem Zugriff wohl wirklich an einen Überfall geglaubt. Das Gericht verurteilte den Kölner Großmarkthändler deshalb heute nicht wegen versuchtem Totschlag. Ein Jahr auf Bewährung bekam der Iraner für den unerlaubten Besitz einer Waffe und weil er am Tag vor der Grossmarkt-Schiesserei einer ehemaligen Mitarbeiterin einen Revolver an den Kopf gehalten hatte. Deshalb wollte das SEK ihn im Juni 2011 festnehmen. Der Einsatz endete in einer wilden Schiesserei mit 109 Schüssen und einer Verfolgungsjagd. Das Feuer eröffnet hat ein SEK-Beamter und nicht wie zuerst angenommen Panahi. Der erlitt noch immer sichtbare Schussverletzungen an beiden Armen und im Gesicht.

1 Jahr auf Bewährung nach Grossmarktschiesserei (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schlagwörter: Angeklagter, Bewährung, Gerichtsurteil, Großmarkt-Schießerei, Großmarkthändler, Köln, Schießerei, SEK, Sondereinsatzkommando, Überfall, Verfolgungsjagd, Waffe

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 02.08.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*