Landkreis Mettmann

Adventskalender-Trick (Foto: SAT.1 NRW)

Adventskalender-Trick

Mettmann, Schöne vorweihnachtliche Bescherung für den Couponkönig: Sven Lucka aus Mettmann hat mithilfe eines Tricks Warengutscheine im Wert von mehr als 1500 Euro ergattert. Den Großteil des Geldes gab er für seine Kinder aus – doch auch andere dürften sich am Gewinn des Adventskalender-Trickser freuen. weiter…

Berater entlassen (Foto: SAT.1 NRW)

Berater entlassen

Düssel, NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann hat sich von ihrem Berater für den islamischen Religionsunterricht getrennt. Der war im Internet mit fragwürdigen Posts aufgefallen. Hatte deutsche Medien als „Regierungsjournalismus“ bezeichnet. Einen Link geteilt, in dem der Anschlag auf das World Trade Center 2001 als kontrollierte Sprengung bezeichnet wird. Laut Schulministerium sei damit das Vertrauen gestört. Die Sprecherin von Sylvia Löhrmann bestätigte uns heute: „Um die ungestörte Arbeit des Beirats zu gewährleisten, hat Frau Ministerin Löhrmann entschieden, dieses Mitglied aus dem Beirat abzuberufen.“ Der Berater schreibt dazu auf Facebook: Facebook ist wohl kein Medium für freie Meinungsäußerung, zumindest in Deutschland nicht, oder in NRW nicht, oder bei den Grünen nicht. Der Berater gehörte dem Beirat an, der mit über die Ausrichtung und Gestaltung des islamischen Religionsunterrichts bestimmt. weiter…

Brand auf Erlebnishof (Foto: Telenews Network)

Brand auf Erlebnishof

Velbert, Gestern Nachmittag hat dort ein Erlebnisbauernhof gebrannt. Dort wo sonst Kinder mit Tieren lernen, die Ferien verbringen oder Kindergeburtstag feiern, ist alles in Schutt und Asche. Und viel schlimmer: Viele Tiere sind in Flammen ums Leben gekommen. weiter…

Wieder Polizist angegriffen (Foto: SAT.1 NRW)

Wieder Polizist angegriffen

Mettmann, Nach einem Streit zweier libanesischer Großfamilien im Kreis Mettmann, wurde ein Polizist von einem Mann bei der Personalienprüfung ins Gesicht geschlagen. Die Landesregierung zieht heute Bilanz zu ihrer Woche des Respekts. weiter…

Monheim gibt 845.000 Euro für Moscheen (Foto: SAT.1 NRW)

Monheim gibt 845.000 Euro für Moscheen

Monheim am Rhein, Monheims Bürgermeister hat sich Warnungen und Widerständen zum Trotz für die Unterstützung der beiden muslimischen Gemeinden der Stadt entschieden. Die anderen Parteien haben dagegen gekämpft – ohne Erfolg. Monheims Bürgermeister hat die absolute Mehrheit und konnte die Entscheidung allein treffen. weiter…

Vorsicht Abzocke (Foto: SAT.1 NRW)

Vorsicht Abzocke

Velbert, Unter dem Absender der Stadtwerke Velbert werden derzeit betrügerische E-Mails versandt. Darin fordert ein angeblicher Mitarbeiter dazu auf, über einen Link einen Termin zu vereinbaren. Viele Menschen in Solingen, Velbert und Wuppertal haben die Mail bekommen. Ein Sprecher sagte heute, dass solche E-Mails grundsätzlich von den Stadtwerken niemals verschickt werden. Diese Art von Phising Mail wird auch in anderen Städten von Betrügern eingesetzt. Über den Link in der Mail werden Daten ausgespäht oder Viren eingeschleust. Laut Verbraucherzentrale Düsseldorf vergeht kein Tag, ohne das Phishing Mails an ahnungslose Nutzer verschickt werden. weiter…

Rocker werden immer brutaler (Foto: SAT.1 NRW)

Rocker werden immer brutaler

Erkrath, Das sagt ein interner Bericht des Landes- und Bundeskriminalamtes. So sei die Polizei derzeit extrem ausgelastet durch Umstände wie Terrorgefahr, Bandenkriminalität und Großdemos. Die Rockergruppierungen würden diesen Umstand ausnutzen um sich stärker zu positionieren – also um zum Beispiel Waffen zu besorgen oder brutale Attacken zu planen. Erst gestern Abend gab es in Erkrath eine Schlägerei von rund 150 Libanesen und rund zwei Dutzend Rocker. Die Polizei musste mit 100 Einsatzkräften und einem Hubschrauber ausrücken, um der Lage Herr zu werden. weiter…

Zoff ums Minarett (Foto: SAT.1 NRW)

Zoff ums Minarett

Monheim am Rhein, Der Streit um den Bau einer Moschee in Monheim kocht wieder hoch. Der Bürgermeister der Stadt möchte der islamischen Gemeinde ein Grundstück kostenlos zur Verfügung stellen. Dort soll eine neue Moschee entstehen. Das Thema hatte vor zwei Monaten bundesweit Schlagzeilen gemacht. Doch die Pläne gefallen der Opposition aus CDU und SPD gar nicht. Die wollen das Grundstück für den Bau neuer Wohnflächen nutzen. 50 Wohnungen könnten hier entstehen. Vor den Sommerferien hatte der Stadtrat dem Bürgermeister Zeit gegeben, um eine Alternative für das Grundstück zu suchen. Die Frist lief gestern ab. Bei der Sitzung des Integrationsrates gestern Abend zeigte sich: Bürgermeister Daniel Zimmermann hält weiter an seinem ursprünglichen Plan fest. In vier Wochen stimmt der Stadtrat über den Plan des Bürgermeisters ab. Die Opposition will dann einen Antrag auf Bürgerentscheid stellen. Damit soll der Plan des Bürgermeisters vielleicht doch noch gekippt werden. weiter…