Zwillingen geht’s bestens

Siamesisches Paar nach Trennung wohlauf

Vor einer Woche haben Ärzte der Kinderklinik Köln ein siamesisches Zwillingspaar getrennt. Heute gab es das erste Foto der beiden Säuglinge.

 Die neuesten Bilder zu diesem Thema heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Zwillingen geht’s bestens (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Fünf Stunden dauerte die OP – doch alles ist gut gegangen. Die siamesischen Zwillinge Tamari und Tebrole sind von Ärzten der Kölner Kinderklinik an der Amsterdamer Straße erfolgreich getrennt worden. Das war vor einer Woche. Heute haben sich die Spezialisten zum Gesundheitszustand geäußert.

Die Zwillinge liegen gemeinsam in einem Bettchen und haben die Intensivstation inzwischen verlassen. „Es ist interessant, wie die beiden miteinander kommunizieren. Sie sind immer noch stark verbunden und lachen sich viel an“, verriet Chefarzt Dr. Thomas Boermers. Er gehe davon aus, dass die Entwicklung der beiden vollkommen normal verlaufen werde

Die Mutter der Kinder stammt aus Georgien, konnte sich die teure OP nur durch Spenden leisten. Die Kosten von 81.000 Euro konnten nur dank mehrerer Stiftungen gedeckt werden.

In einer Woche können Tamari und Tebrole die Klinik wohl wieder verlassen. Bald werden sie mit ihrer Mutter wieder nach Georgien zurückreisen. Dort warten schon ihr Papa und eine kleine Schwester (2 Jahre) auf die beiden Zwillinge.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*