Zweifel an Europa

Die Bauarbeiten auf dem Platz des europäischen Versprechens in Bochum beginnen.

In einem Brief wendet sich Dr. Manfred Strecker aus Wattenscheid an den Künstler Jochen Gerz und teilt mit, dass er sein Versprechen widerruft. Er macht Zweifel an Europa deutlich.

 Wer mehr wissen will schaut 17:30 Uhr SAT.1 NRW.
Zweifel an Europa (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Wie zufrieden seid ihr mit Europa?

Dr. Manfred Strecker aus Wattenscheid äußert in einem Brief deutliche Zweifel an Europa.

Ein deutliches Zeichen setzen, das möchte Dr. Manfred Strecker aus Wattenscheid. Denn die Bauarbeiten auf dem Platz des europäischen Versprechens in Bochum vor der Christuskirche beginnen. Allerdings nicht ohne Probleme. Das Kunstwerk von Jochen Gerz soll zwar Anfang Dezember fertig sein – aber Dr. Manfred Strecker ist darüber nur bedingt glücklich. Als er vor Jahren sein persönliches Versprechen für Europa auf einer der insgesamt 21 Platten verewigen lassen wollte, ließ er sich von der Idee eines demokratischen Staatenbundes leiten. Von dem gemeinsamen Konsens in Europa, von einer Willensbildung, die von den Bürgern ausgeht, sei die Europäische Union heutzutage weit entfernt, sagt er uns gegenüber.
In einem Brief wendete er sich an Künstler Jochen Gerz und teilte ihm mit, dass er sein Versprechen widerruft. Neben der EU-Bürokratie, die eine Demokratie verhindere, führte er einige Aspekte auf, die seine Zweifel an Europa fassbarer machen. „Die europäische Bürokratie plant, uns alle dem internationalen Großkapital auszuliefern, durch den Ermächtigungsvertrag TTIP, durch reguläre, formale Einbeziehung von Lobbyisten im Vorfeld jeglicher Gesetzgebung, durch die Geheimhaltung der Verhandlungsprotokolle. Durch all diese Projekte hebelt die EU-Bürokratie die im Artikel 20.2 des Grundgesetzes garantierte Volkssouveränität aus“, schreibt der promovierte Philosoph an Gerz. Er kritisiert außerdem die von der EU geplante Datenschutzlockerungen und die national gesteuerte Asylpolitik, die keinen Platz für europäischen Konsens lasse.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *