Zwei Fußballer auf Mallorca angeschossen

Kicker des Weseler SV wurden mit Luftgewehr attackiert

Spieler des Weseler SV wollten auf Malle einfach nur feiern. Doch in einer Seitenstraße wurden sie nachts beschossen. Einer wurde in die Schulter getroffen, einer bekam einen Streifschuss ab.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Zwei Fußballer auf Mallorca angeschossen (Foto: SAT.1 NRW)

Wurden die Männer wegen "Wildpinkelns" beschossen?Bild: SAT.1 NRW,

Eigentlich wollten sie auf Mallorca den Aufstieg in die Kreisliga B feiern – doch für zwei Spieler des Weseler SV nahm der Insel-Ausflug ein heftiges Ende. Laut Vereinspräsident Jürgen Lantermann waren drei der Hobbykicker am Wochenende auf eigene Faust in einer Seitenstraße von El Arenal unterwegs, als zwei der Spieler plötzlich Schmerzen verspürten. Schüsse hatten sie aber nicht gehört. Ein 21-Jähriger sei in der Schulter getroffen worden, ein 19-Jähriger habe einen Streifschuss abbekommen. Der dritte im Bunde blieb unverletzt. Die Männer hätten sich daraufhin in ihr Hotel geflüchtet und den Nachtportier alarmiert. Dieser habe eine Privatklinik angerufen, von wo sofort ein Arzt ins Hotel geschickt worden sei. Der Mediziner habe das Projektil aus dem Rücken des einen Opfers entfernt, die Wunden versorgt und beiden Verletzten Schmerzmitteln verabreicht. Nachdem der Vereinsvorsitzende und seine Spieler am Sonntagabend wieder nach Wesel zurückgekehrt waren, musste der verletzte Spieler gestern erneut beim Arzt vorstellig werden: Auf Mallorca war dem Sprecher der Nationalpolizei noch nichts über die Vorfälle bekannt. Es wird aber vermutet, dass die drei Fußballer sich in der Nebenstraße erleichterten und dabei von einem erbosten Anwohner beschossen worden seien. Die Beamten versuchen nun, den genauen Tathergang zu ermitteln.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*