Wohnung gekündigt wegen Flüchtlingen

Stadt Mechernich hat Eigenbedarf angemeldet

Bis Ende des Jahres soll ein Ehepaar aus seiner städtischen Wohnung in Mechernich ausziehen. Begründung: Dort sollen Flüchtlinge unterkommen.

 Den aktuellen Stand gibt´s 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Wohnung gekündigt wegen Flüchtlingen (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Sie haben es sich schön gemacht – Baggerfahrer Bernd und seine Frau Anita. Aber ihre Mietwohnung gehört der Stadt Mechernich. Und weil die den Platz für die Unterbringung von Flüchtlingen braucht – bekamen die Beiden die Kündigung. Verschickt hat die Stadt das Schreiben zwar schon im August 2014 – also vor der aktuellen Flüchtlingskrise – aber bisher haben sich Bernd und Anita geweigert auszuziehen. Jetzt streiten sie sich mit der Stadt vor Gericht um die Wohnung in dem ehemaligen Schulgebäude. Das zuständige Amtsgericht hat schon entschieden: Die fristgerechte Kündigung ist rechtens.

Eigentlich hatte die Politik solche Kündigungen grundsätzlich ausgeschlossen.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    581 Kommentare anzeigen