Wochenlang in Keller gefangen gehalten

Frau verstirbt an den Folgen körperlicher Misshandlung

Ein Paar aus Höxter hielt wochenlang eine Frau gefangen, die sie mit einer Partneranzeige lockten. Auch eine sexuelle Misshandlung ist nicht auszuschließen.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Wochenlang in Keller gefangen gehalten (Foto: SAT.1 NRW)

Der 46-Jährige hielt die Frau aus Niedersachsen zusammen mit seiner Partnerin wochenlang im Keller des Hauses gefangenBild: SAT.1 NRW,

Im ostwestfälische Höxter hat sich Grauenhaftes ereignet. Ein geschiedenes Ehepaar (46, 47) soll über mehrere Wochen eine 41-Jährige Frau aus Niedersachsen im Keller festgehalten haben. Die Staatsanwaltschaft gab heute in einem Statement bekannt, dass die Frau letztendlich durch stumpfe Gewalteinwirkung starb – auch könne nicht ausgeschlossen werden, dass die Frau sexuell misshandelt wurde.

Die Staatsanwaltschaft teilte mit, dass das Paar eine Zeitungsanzeige geschaltet haben soll, in welcher der 46-Jährige Mann eine Frau für eine feste Beziehung suchte – auf diese Anzeige soll sich das Opfer dann gemeldet haben. Schon nach kurzer Zeit soll die Frau aus Niedersachsen dann nach Höxter gezogen sein, wo sie dann gefangen gehalten und körperlich misshandelt wurde.

Bei dem Versuch das schwer verletzte Opfer wieder zurück nach Niedersachsen zu bringen, hatte das Paar eine Autopanne. Laut Polizei habe das Paar, aufgrund des schlechten Zustands der Niedersächsin, einen Krankenwagen gerufen. Die 41-Jährige starb nur kurze Zeit später in einem Krankenhaus.

Laut Bild-Informationen wollen Nachbarn gesehen haben, wie das Paar die Frau aus Niedersachsen immer wieder nachts ins Auto zerrte und mit ihr weg fuhr. Nachbarn meinen außerdem, dass das Opfer zu Beginn ihres Aufenthalts noch lange Haare gehabt haben soll, dann plötzlich mit Glatze auftauchte.

Am Mittwoch wurde das Paar festgenommen, am Donnerstag wurde ein Haftbefehl wegen Totschlags erlassen.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*