WM-Affäre: Beckenbauer sagt DFB-Termin ab

Auch Netzer und Seeler sind nicht bei Eröffnung dabei

Nach den jüngsten Enthüllungen der WM-Affäre kommt Franz Beckenbauer heute nicht zu der Eröffnung des Deutschen Fußball-Museums in Dortmund.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
WM-Affäre: Beckenbauer sagt DFB-Termin ab (Foto: Bernd Thissen / dpa)

Nach drei Jahren Bauzeit eröffnet das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund.Bild: Bernd Thissen / dpa,

Das DFB-Museum eröffnet in schwierigen Zeiten. Es sollte so schön werden bei der Eröffnungsgala. Nun findet diese heute Abend allerdings ohne Franz Beckenbauer und Günter Netzer statt. Die Leitung des Fußball-Museums bestätigte dies am Vormittag ohne Gründe zu nennen. Schon vorher hatte das Management von Franz Beckenbauer auf telefonische Anfrage des SID den Verzicht des Kaisers auf die Reise ins Ruhrgebiet bestätigt. Die Begründung hierfür sei die „aktuelle Lage“. Laut der Museumsleitung sagte auch Uwe Seeler für die Eröffnung ab.

Beckenbauer ist im Zuge der ungeklärten Millionenzahlung der deutschen WM-Organisatoren an die FIFA von 2005 in Bedrängnis geraten. Durch die Ethikkommission des Weltverbandes FIFA muss der 70-Jährige in nächster Zeit eine Strafe wegen seines Verhaltens im Zusammenhang mit der Vergabe zweier WM-Endrunden und den nachfolgenden Ermittlungen der FIFA befürchten.

Ab Sonntag ist das DFB-Museum für die Öffentlichkeit zugänglich.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Bernd Thissen / dpa,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *