Wird Poco erpresst?

Nach Großbrand in Aachen wird jetzt über die Hintergründe spekuliert

Feuer in Köln und Aachen könnten auf einen Erpresser zurückzuführen sein. Poco hat einen Brief erhalten, in dem mit Bränden gedroht wird.

 Wer mehr wissen will schaut 17:30 Uhr SAT.1 NRW.
Wird Poco erpresst? (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Gestern war ein Poco-Möbellager in Flammen aufgegangen, später griff das Feuer auf angrenzende Gebäude über. Doch ist dieser Brand auch ein Fall für die Kriminalpolizei?
Erst vor gut einer Woche hatte in Köln ebenfalls ein Poco-Lager gebrannt. Im Mai nahm ein SEK dann bei einer fingierten Geldübergabe einen Mann fest, den sie für einen Millionen-Erpresser hielten, doch der Mann ist wieder auf freiem Fuß. Medienberichten zufolge forderte der Erpresser in einem Brief an Poco Millionen und drohte sinngemäß: „Wenn ihr nicht zahlt, brennt die nächste Halle.“ Die Staatsanwaltschaft Aachen prüft bereits, ob eine Straftat vorliegt. Jetzt hat der Erpresser vielleicht seine Drohung wahr gemacht – und den schlimmsten Brand in Aachen seit 30 Jahren ausgelöst.
150 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Auch ein Fitnessstudio und eine Fußballhalle gingen in Flammen auf. Die Gebäude sind laut Feuerwehr teilweise einsturzgefährdet. Das „Poco“-Lager ist komplett zerstört.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*