Wie war der Sommer?

Die warme Jahreszeit war in NRW eine Besondere

Zu heiß und zu nass – so war der Sommer 2015 in Nordrhein-Westfalen. Der Deutsche Wetterdienst in Essen sieht künftig häufiger solche Sommer.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Wie war der Sommer? (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Welche Note hat der Sommer verdient?

Der Sommer endet heute. Wieder war es eine Jahreszeit der Extreme. Heiße Tage und richtig viel Regen bleiben als Bilanz des Wetterdienstes.

Deutschlandweit belegt der Sommer 2015 den dritten Hitze-Platz seit der Wetteraufzeichnung. Spitzenreiter bleibt weiter das Jahr 2003. Doch auch dieses Jahr hatte Extremwerte – allerdings nicht in NRW. So stellte die bayerische Kleinstadt Kitzingen gleich an zwei unterschiedlichen Tagen den deutschen Allzeit-Hitzerekord auf. Das Thermometer stieg auf 40,3 Grad im Schatten. Im Durchschnitt war es im ganzen Land 2,2 Grad wärmer als sonst. Auch in Nordrhein-Westfalen war der Sommer mit 17,8 Grad im Schnitt heißer als üblich. Jedoch sorgen auch viele Gewitter und Schauer dafür, dass die Bilanz auch zu nass ausfällt.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

2 Kommentare anzeigen