Vorurteile gegenüber Flüchtlingen

Bundesinnenminister will in Essen falsche Vorbehalte beseitigen

Um Vorurteile gegenüber Flüchtlingen zu verhindern, wird Bundesinnenminister Thomas de Maizière heute über die Situation der Hilfe suchenden Menschen aufklären.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Vorurteile gegenüber Flüchtlingen (Foto: Holger Battefeld / dpa)

Rund 3.000 Menschen sollen bisher in ihre Heimat zurückgeführt worden sein. Bild: Holger Battefeld / dpa,

Was ist dran an den Vorurteilen gegenüber Flüchtlingen?

„Flüchtlinge sind kriminell und sie wollen nur unser Geld!“ Mit solchen Vorurteilen will Bundesinnenminister Thomas de Maizière aufräumen.

Unter dem Titel ‚Asyl- und Flüchtlingshilfe in Deutschland‘ soll es darum gehen, Hilfe zu ermöglichen und Vorurteile, die viele gegenüber Flüchtlingen haben, abzubauen. Des weiteren will Bundesinnenmininster Thomasde Maizière das Taschengeld und weitere Standards für Flüchtlinge überprüfen. Das Geld erhielten meist ohnehin die Schlepper, sagte er. In Deutschland erhalten Flüchtlinge pro Monat ein Taschengeld von 140 Euro. Das Ziel des Innenministers sei es, zu schauen, dass den Flüchtlingen weniger Bargeld und stattdessen mehr Wertgutscheine ausgestellt werden. Außerdem soll vermieden werden, dass einigen Flüchtlingen Geld Monate im Voraus gezahlt wird.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Holger Battefeld / dpa,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*