Vonovia will noch größer werden

Deutschlands größter Vermieter will Konkurrent übernehmen

Das Bochumer Unternehmen Vonovia will seinen größten Konkurrenten, die Deutsche Wohnen AG, übernehmen. Erst vor wenigen Wochen ist Vonovia in den DAX aufgenommen worden.

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Vonovia will noch größer werden (Foto: Frank Rumpenhorst / dpa)

Das Logo der Deutsche Wohnen AG in Frankfurt. Foto: Frank Rumpenhorst/ArchivBild: Frank Rumpenhorst / dpa,

Übernahmeschlacht im deutschen Immobilienmarkt: Die Nummer eins der Branche, Vonovia, will den zweitgrößten Anbieter Deutsche Wohnen für knapp neun Milliarden Euro kaufen. Dadurch will der Dax-Konzern die Übernahme von LEG Immobilien durch Deutsche Wohnen verhindern. Den Aktionären sollen 83,14 Euro in bar je elf Anteilen sowie sieben eigene Aktien geboten werden, wie das früher unter dem Namen Deutsche Annington firmierende Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

Gemessen zum Schlusskurs und der aktuellen Aktienanzahl der Deutsche Wohnen AG liegt das Gebot damit bei knapp neun Milliarden Euro. Voraussetzung sei, dass die Deutsche-Wohnen-Aktionäre bei der außerordentlichen Hauptversammlung am 28. Oktober die geplante Übernahme von LEG ablehnen, betonte Vonovia.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Frank Rumpenhorst / dpa,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *