Verbot für Diesel in Innenstädten?

BUND-NRW fordert härter durchzugreifen

Seit dem Wochenende ist klar, VW hat bei den Abgaswerten manipuliert. Jetzt reagiert die Umweltorganisation BUND.

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Verbot für Diesel in Innenstädten? (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Ist die Verbannung von Diesel-Autos eine Lösung?

Der Bund für Umwelt und Naturschutz fordert Fahrverbote für Dieselfahrzeuge. Die Abgas-Grenzwerte werden in vielen Städten überschritten.

Diesel aus den Innenstädten verbannen— eine gute Idee findet die Umweltorganisation BUND. Angesichts der Abgas-Manipulationen von VW wird in NRW die Forderung laut zeitweise ein Fahrverbot oder Verkehrsbeschränkungen für Dieselfahrzeuge auszusprechen. Allein im NRW würden in 32 Städten seit 2010 immer wieder die vorgeschriebenen EU-Höchstwerte für Stickstoffdioxide überschritten werden. Die Vorgaben für Abgas-Prüfverfahren seien für die gesamte Autobranche eine Einladung zu tricksen, so der BUND. Denn die die tatsächliche Belastung für die Umwelt sei wesentlich höher, als die vorgegebenen Prüfungen erfassen würden. Die Euro 6- Abgasnorm entspreche tatsächlich nur einer Euro 3, so BUND-Sprecher Dirk Jansen. Man könne dem Problem der erhöhten Stickstoffdioxidewerte zum Beispiel mit Fahrverboten an geraden oder ungeraden Tagen entgegen wirken. Möglich seine auch Mautmodelle oder höhere Parkgebühren für Dieselautos. Zudem müsse man die Steuerbegünstigungen für Diesel abschaffen.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *