Urteil für Automaten-Sprenger

Täter wird zu 6 Jahren und 10 Monaten verurteilt

Ein Mann aus dem Siegerland hat ein Dutzend Geldautomaten gesprengt. Heute wurde er verurteilt.

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Urteil für Automaten-Sprenger (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Er hat mit Kühlschränken geübt und fette Beute gemacht: 250.000 Euro konnte er bei seinen erfolgreichen Sprengungen herausholen. Der Schaden, den er bei den Dutzend Sprengungen hinterlassen hat, ist doppelt so hoch. Jetzt wurde der 46-Jährige aus dem Siegerland vom Landgericht Siegen verurteilt. Für sechs Jahre und zehn Monate muss der Mann hinter Gitter.

Zuvor hatte er sich mit dem Gericht besprochen. Für das umfassende Geständnis des Mannes wurde die Höchststrafe auf sieben Jahre begrenzt. Auch seine Angabe, dass er darauf geachtet habe, niemanden zu verletzten, spielte bei der Entscheidung eine Rolle. Wenn bei den Sprengungen Menschen in der Nähe waren, nutzte er weniger Gas, um die Sprengung gering zu halten. Bei den meisten Automaten hatte er, vielleicht auch deshalb, kein Glück und musste ohne Beute fliehen.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*