Tödlicher Unfall auf der A31

Die Ursache ist bislang nicht geklärt

Ein Sattelzug rast ungebremst in ein Auto auf dem Standstreifen. Ein Toter, zwei Schwerverletzte.

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Tödlicher Unfall auf der A31 (Foto: SAT.1 NRW)

Ein Lastwagen fuhr auf der Autbahn 31 auf ein Auto mit drei Insassen.Bild: SAT.1 NRW,

Auf der A31 bei Schermbeck kam es am Montagmorgen zu einem  Unfall. Ein Sattelzug ist nahezu ungebremst auf ein stehendes Auto gekracht. Aus bislang ungeklärter Ursache war der 26-jährige Lkw-Fahrer von der Fahrbahn abgekommen und hatte das Auto, das vermutlich wegen einer Panne auf dem Standstreifen liegengeblieben war, erfasst. Einer der Insassen, der Mitfahrer auf dem Rücksitz, kam dabei ums Leben. Fahrer und Beifahrer wurden schwerverletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Unfallopfer sind zwischen 18 und 22 Jahre alt. Nach dem Unfall musste die A31 in Richtung Gronau für mehr als sechs Stunden für die Bergung komplett gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsstaus von bis zu acht Kilometern.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    44 Kommentare anzeigen